Bestellen Sie noch heute, um von einer kostenlosen Lieferung zu profitieren.
 

SHAESTA WAIZ

UNSERE HINGABE.
IHRE FREIHEIT.

Shaesta Waiz kam als Kind mit ihrer Familie aus Afghanistan in die USA. Das Mädchen wurde traditionell erzogen und sah sich bereits in ihrer Rolle als jungverheiratete Mutter mit einer großen Familie. Doch dann entdeckte sie das Fliegen für sich – und es veränderte ihr Leben.

„Es wurde zu meiner großen Leidenschaft“, erzählt Shaesta. „Wenn ich da oben bin, verstehe ich, dass es so etwas wie einen Sinn im Leben gibt.“

Wer ein Ziel mit Leidenschaft verfolgt, stößt jedoch auch immer wieder auf Herausforderungen. Shaesta setzte ihre Laufbahn als Pilotin fort und übernahm immer längere Flüge. Ihr Headset empfand sie dabei allerdings zunehmend als unbequem. Dann lieh ihr ein Freund sein Headset von Bose.

EIN KLASSIKER, DER IMMER WIEDER ÜBERZEUGT

„Ich wusste, dass ich das A20 Headset für meine Weltumrundung haben wollte.“

EIN KLEINES DETAIL.

EIN GROSSER UNTERSCHIED.

Unser Aviation Headset hat schon seit Langem viele begeisterte Benutzer. Wir wussten jedoch, dass einige Details verbesserungswürdig waren. Daher nahmen wir uns vor, bei der Entwicklung des A20 genau diese Punkte zu überarbeiten. Eine der wichtigsten Verbesserungen betraf dabei ein Element, das einige für klein und unbedeutend hielten.

Durch die Konstruktionsweise des Kopfbügels berührten sich die Ohrpolster, wenn das Aviation Headset X nicht in Gebrauch war, und veränderten so im Laufe der Zeit ihre Form. Für das A20 suchten wir daher nach einer innovativen Lösung.

 
 
 
 

Das neue Design mit der einzigartigen Drehfeder sorgt dafür, dass sich die Polster nicht berühren, wenn das Headset abgenommen wird – und dass sie beim Tragen sicher und bequem an Ort und Stelle bleiben.

Denn es geht um den Flug, nicht um das Headset.

„Man hat dann das perfekte Headset entwickelt, wenn man es beim Tragen nicht mehr spürt.“

– Matt Greenway, Bose Ingenieur

WIR TUN ES FÜR SIE.

SIE TUT ES FÜR FRAUEN WELTWEIT.

Wir unterstützen Shaestas Projekt „Dreams Soar“ und ihren Traum, die Welt allein in einem Kleinflugzeug zu umrunden. Wenn es ihr gelingt, wird die junge Frau die erste Pilotin sein, die dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt hat. Das ist jedoch nicht das einzige Ziel, das Shaesta Waiz mit ihrem Flug verfolgt. Ihre Leidenschaft für die Luftfahrt verlieh der gebürtigen Afghanin einst die Kraft, ihre kühnsten Träume zu verwirklichen. Das ist es, wozu sie auch andere Mädchen und junge Frauen ermutigen will.

„Mit meinem Flug um die Welt möchte ich junge Frauen für naturwissenschaftliche, mathematische und technische Berufe begeistern. Ich möchte ihnen zeigen, dass es Frauen gibt, die in solchen Berufen erfolgreich sind, und dass eine solche Laufbahn interessant und aufregend sein kann.“

"Der Inbegriff von Freiheit ist es für mich, ein Flugzeug an einen Ort zu steuern, den man sich selbst ausgesucht hat."